Feste

Die Menschen auf Madeira begehen im Lauf jeden Jahres einige Feste. Wenn Sie als Tourist über eines dieser Feste Madeira besuchen, sind Sie herzlich eingeladen, an diesen Feiern teilzunehmen und sich an dem bunten Treiben in den Straßen zu erfreuen.

Weihnachten

Weihnachten auf Madeira ist eine Glitzerwelt für sich. Traditionell und modern, kitschig bis kunterbunt. Zu Weihnachten auf Madeira Urlaub zu machen ist ein besonderes Erlebnis. Krippen mit lebensgroßen Figuren sind überall zu bestaunen.

Silvester

Zu Silvester ankern im Hafen von Funchal zahlreiche Kreuzfahrtschiffe. Am Abend werden in den Straßen der Stadt viele kleine Stände mit Essen und Getränken aufgebaut. Madeira begrüßt das neue Jahr mit seinem einzigartigen Feuerwerk.

Karneval

Zahlreiche Gruppen mit farbenprächtigen Kostümen tanzen zu Samba Rhythmen durch die Straßen Funchals. Es erinnert ein bisschen an Karneval in Rio - ein Spektakel für alle Sinne.

Blumenfest

Flower Power in den Straßen von Funchal. Alle Blumenarten auf Maderia werden hier auf verschiedene Weisen präsentiert. Jedes Jahr im Mai schmücken die Maderenser Funchal mit unglaublich vielen Blüten und Blumen.

Atlantikfest

Jedes Jahr im Juni finden Konzerte mit bekannten, überwiegend potrugiesischen Künstlern in Kirchen, im Kulturzentrum Casa das Mudas in Calheta und im Stadttheater Baltazar Dias statt. Jeden Samstag gibt es dann bei Einbruch der Dunkelheit ein großes Feuerwerk.

Nossa Senhora do Monte

Am 14. Und 15. August findet in Monte eine Prozession zu Ehren der Heiligen Jungfrau Nossa Senhora do Monte statt, bei der die kleine Figur durch die Straßen getragen wird. Es ist das wichtigste Fest der Madeirenser. Gläubige erklimmen auf Knien die imposante Treppe der berühmten Kirche mit ihren 68 Stufen.

Weinfest

Ende August beginnt auf Madeira die Weinlese. Die Trauben für den Madeirawein werden noch mit der Hand geerntet. In den Straßen Funchals gibt es dann Folkloredarbietungen, madeirensische Köstlichkeiten und natürlich viel Wein.

Oldtimer Rally

Der Oldtimerclub von Madeira organisiert jedes Jahr die Tour der Madeira Classic Rallye. Es kommt hier nicht auf die Schnelligkeit an, sondern auf den originalen und perfekten Zustand der „Oldies.“ Sie legen in diesen vier Tagen eine Strecke von ungefähr 400 km zurück.

Wussten Sie schon?

Monte


Dieses kleine, romantische Dorf, ca. 6 km vom Stadtzentrum entfernt in den Hügeln Funchals gelegen, war früher einmal der In-Kurort für Europas ‘High Society’. Eine seiner berühmtesten Attraktionen war eine Zahnradbahn, die einst Monte mit Funchal verband. Überreste dieser Eisenbahn, insbesondere den alten Bahnhof am Fuße des Berges, kann man heute noch sehen. 

Karl I, der letzte österreichische Kaiser, fand Exil auf der Insel Madeira, nachdem er während des 1. Weltkrieges abgesetzt wurde. Er und seine Familie fanden ihr neues Zuhause in der ‘Quinta do Monte’, aber nur sechs Monate später starb der Ex-Kaiser an einer Lungenentzündung. Sein Grab finden Sie in der berühmten Pilgerkirche ‘Nossa Senhora do Monte’, zu der eine beeindruckende Treppe mit 68 Stufen führt.

Eines der traditionsreichsten Feste, und mit Sicherheit das größte Kirchenfest Madeiras, ist das Volksfest zum Tag der ‘Mariä Himmelfahrt’, das immer am Vorabend des 15. August beginnt. Eine unglaublich große Zahl an Einheimischen nimmt jedes Jahr an einer Prozession zu Ehren der Jungfrau Maria teil.