Feste

Die Menschen auf Madeira begehen im Lauf jeden Jahres einige Feste. Wenn Sie als Tourist über eines dieser Feste Madeira besuchen, sind Sie herzlich eingeladen, an diesen Feiern teilzunehmen und sich an dem bunten Treiben in den Straßen zu erfreuen.

Weihnachten

Weihnachten auf Madeira ist eine Glitzerwelt für sich. Traditionell und modern, kitschig bis kunterbunt. Zu Weihnachten auf Madeira Urlaub zu machen ist ein besonderes Erlebnis. Krippen mit lebensgroßen Figuren sind überall zu bestaunen.

Silvester

Zu Silvester ankern im Hafen von Funchal zahlreiche Kreuzfahrtschiffe. Am Abend werden in den Straßen der Stadt viele kleine Stände mit Essen und Getränken aufgebaut. Madeira begrüßt das neue Jahr mit seinem einzigartigen Feuerwerk.

Karneval

Zahlreiche Gruppen mit farbenprächtigen Kostümen tanzen zu Samba Rhythmen durch die Straßen Funchals. Es erinnert ein bisschen an Karneval in Rio - ein Spektakel für alle Sinne.

Blumenfest

Flower Power in den Straßen von Funchal. Alle Blumenarten auf Maderia werden hier auf verschiedene Weisen präsentiert. Jedes Jahr im Mai schmücken die Maderenser Funchal mit unglaublich vielen Blüten und Blumen.

Atlantikfest

Jedes Jahr im Juni finden Konzerte mit bekannten, überwiegend potrugiesischen Künstlern in Kirchen, im Kulturzentrum Casa das Mudas in Calheta und im Stadttheater Baltazar Dias statt. Jeden Samstag gibt es dann bei Einbruch der Dunkelheit ein großes Feuerwerk.

Nossa Senhora do Monte

Am 14. Und 15. August findet in Monte eine Prozession zu Ehren der Heiligen Jungfrau Nossa Senhora do Monte statt, bei der die kleine Figur durch die Straßen getragen wird. Es ist das wichtigste Fest der Madeirenser. Gläubige erklimmen auf Knien die imposante Treppe der berühmten Kirche mit ihren 68 Stufen.

Weinfest

Ende August beginnt auf Madeira die Weinlese. Die Trauben für den Madeirawein werden noch mit der Hand geerntet. In den Straßen Funchals gibt es dann Folkloredarbietungen, madeirensische Köstlichkeiten und natürlich viel Wein.

Oldtimer Rally

Der Oldtimerclub von Madeira organisiert jedes Jahr die Tour der Madeira Classic Rallye. Es kommt hier nicht auf die Schnelligkeit an, sondern auf den originalen und perfekten Zustand der „Oldies.“ Sie legen in diesen vier Tagen eine Strecke von ungefähr 400 km zurück.

Wussten Sie schon?

Der berühmte Madeirawein

Der weltweit einzigartige Wein aus Madeira.

Der Madeirawein ist durch puren Zufall entstanden. Im 15. Jahrhundert nahmen portugiesische Seefahrer Portwein in Holzfässern auf ihre langen Schiffsreisen mit. Sie stellten am Ende der Reise, die oft durch die Tropen führte, fest, dass übriggebliebener Wein weicher und milder wurde. Er gewann an Geschmack und so wurde der Transport von Portwein von da an gezielt durchgeführt. Heute wird der Wein längst nicht mehr auf die lange Seereise geschickt, sondern drei bis fünf Monate lang bei 45°C bis 75°C gelagert.

Madeira-Wein kann sehr wertvoll werden: so wurde eine Flasche Madeira-Wein berühmt, weil sie im Auktionshaus Sotheby’s in New York am 10 Mai 1997 für rund 22.000 Dollar ersteigert wurde. Es handelte sich um einen Madeira-Wein aus dem Jahr 1800, der einst im Besitz von Thomas Jefferson war. Zur Versteigerung gebracht wurde die Flasche von Barrie Larvin, dem Besitzer des Hotel Casino Rio de Las Vegas.

Vintage Madeira ist die Königsklasse der Madeiraweine. Er trägt eine Jahreszahl auf der Flasche und enthält ausschließlich Wein aus diesem Jahrgagng.  Er muss aus einer der edlen Rebsorten (Sercial, Verdelho, Bual, Malvasia, Terrantez) gekeltert und mindestens 20 Jahre im Fass gereift sein. Die meisten Vintage Madeiras lagern allerdings viel länger im Fass, zum Teil mehr als hundert Jahre. Auch ist das traditionelle Canteiro-Verfahren, in dem die Weine durch die Sonne erhitzt werden, vorgeschrieben.
Einen Glas eines solch edlen Madeiraweins zum Abschluss des Tages heißt Madeira genießen.