Weihnachten

Weihnachten auf Madeira ist eine Glitzerwelt für sich. Traditionell und modern, kitschig bis kunterbunt. Zu Weihnachten auf Madeira Urlaub zu machen ist ein besonderes Erlebnis. Ab Ende November bereiten sich die Madeirenser auf die Festtage vor.

Abends kann man durch die festlich geschmückten kleinen Gassen bummeln. Die Bäume in Funchals Alleen zieren bunten Lichterkugeln.

Mitten in der Stadt stehen Krippen oft mit lebensgroßen Figuren, dekoriert mit Weihnachtssternen und Orchideen. Diese Krippen werden von den Einheimischen liebevoll geschmückt. Man findet sie in jedem Dorf.

Wussten Sie schon?

Poncha - Legende


Vor vielen vielen Jahren, so erzählt eine Poncha-Legende, soll es in Câmara de Lobos zu einem Streit zwischen einem Einheimischen und und einem Briten gekommen sein. Ein Boxkampf sollte die Sache entscheiden.

Der Brite hatte sich mit einem Schluck Whisky gewappnet, der Madeirenser sein Glas Poncha im Blut. Ein kollossaler Fausthieb ließ den Briten zu Boden gehen.

„What a punch, aaaah" soll er nach seiner Widerbelebung gejammert haben, daher der Name Poncha