15 Tage Trekking auf Madeira

Auf eigene Faust Madeiras Schönheit entdecken

Sie besteigen die höchsten Gipfel und gehen entlang spektakulärer Levadas -Sie lernen die subtropische Insel auf eigene Faust und in Ihrem Tempo kennen: von bizarrer Vulkanlandschaft im Osten, über Terrassenfelder und ursprüngliche Orte auf der Nordseite zu den Wasserfällen im grünen Kessel.

Obwohl man sich streckenweise fast schon in alpinen Gelände befindet, ist das Meer von fast jeder Stelle der Insel zu sehen. Geheimnisvolle immergrüne Lorbeerwälder mit Moos und Flechten überzogen, türkisblauer Ozean und karge Felslandschaft nächste sich ab und bieten jeden Tag neue Eindrücke, an denen man sich gar nicht satt sehen kann.

Wir bringen Sie morgens jeweils zum Startpunkt der Wanderungen und holen Sie an Ihrem Endpunkt wieder ab. Das Gepäck wird zum nächsten Hotel transportiert. Einer unserer Reisebegleiter ist telefonisch stets für Sie erreichbar.

Sie laufen alleine und doch ist alles organisiert

Genießen Sie nur das Angenehme an Ihrem Wanderurlaub

Sie bekommen einen unvergesslichen Eindruck von der Vielfalt der Landschaft, dem unterschiedlichen Charakter und auch dem alltäglichen Leben auf der Insel. Lassen Sie sich von der Schönheit des Gebirgsmassiv verzaubern und entdecken Sie die üppige tropische Vegetation -eine einmalige Erfahrung für alle Sinne!

So könnte Ihre Trekkingwoche aussehen!

1. Tag: Bem Vindo - Herzlich Willkommen

Nach dem Flughafentransfer genießen Sie das mediterrane Ambiente Machicos oder ein erstes Bad im Meer (an einem der wenigen Sandstrände Madeiras).

Hotel in Machico
 A

2. Tag: Ponta de São Lorenço

Sie wandern durch die karge Vulkanlandschft der Ostkapspitze. Tuffgestein und Basalt schimmern im Sonnenlicht und sind ein tolles Fotomotiv. Anschließend können Sie von Caniçal über den Fackelberg zu Ihrem Hotel wandern

Hotel in Machico F/A

3. Tag: Von Machico bis nach Porta da Cruz

Vom Machico laufen Sie zunächst entlang der Levada zum Boca do Risco-Pass. Mit spektakulärer Sicht auf die Nordost-Küste geht es auf dem alten Weintransportweg weiter bis nach Porto da Cruz.

Hotel in Santo da Serra   F/A

4. Tag: Vom Portela Pass nach Ribero Frio

Nach dem Abstecher zum Aussichtspunkt Dos Balcões, von wo man einen herrlichen Blick auf die Bergwelt Madeiras hat, folgen Sie der Forellenlevada durch üppige Vegetation und dichten ‘Laurissilva’-Wald. Erikabäume und Baumheide säumen Ihren Weg.

Hotel in Santo da Serra  F/A

5. Tag: Zur Caldeirão Verde und Caldeirão Inferno

Heute wandern Sie entlang der Levada unter Lorbeerbäumen. Es erwarten Sie unberührte Natur und ein spektakulärer Wasserfall.

Hotel in Santana  F/A

6. Tag: Die Königstour von Ilha zum Pico Ruivo (1862m)

Der Kammweg gehört zu den großen Bergtouren Madeiras und eröffnet großartige Blicke auf die Nord- und Südseite. Es geht immer stetig bergauf bis zum Pico Ruivo. Danach geht es abwärts nach Queimadas bis zum Pico das Pedras.

Hotel in Santana  F/A

7. Tag: Die Königstour vom Pico Ruivo zum Encumeada-Pass

Sie starten bei Achada do Teixeira und laufen über den Gipfel Pico Ruivo bis zum Torinhas-Pass. Der Kammweg zum Encumeada-Pass gehört zu den großen, fast schon alpin anmutenden Bergtouren Madeiras und ermöglicht Blicke auf die Nord- und auf die Südseite der Inseln.

Hotel in Encumeada  F/A

8. Tag: Von der Boca Encumeada zur Fajã Escura

Die Passwanderung auf dem alten Pilgerweg am Fuße des Pico Grande führt vom Encumeada-Pass ins Nonnental. Dort holt euch entweder der Bus ab oder ihr steigt auf bis Eira do Serrado direkt zum Hotel.

Hotel Eira do Serrado F/A

9. Tag: Der Kastanienweg über den Pass der Verliebten

Heute lauft ihr auf dem alten Kastanienweg. Dieser Weg war früher die Hauptroute ins Nonnental und führt von Curral das Freiras bis nach Corticeiras. Ihr übernachtet an der Südküste in Ponta do Sol

Hotel in Ponta do Sol F/A

10. Tag: Vom Ribeira Brava zum Cabo Girão

Die Wanderung startet auf dem Weg der 1.700 Stufen bis zur Levada do Norte, die gemächlich durch landwirtschaftlich geprägtes Gebiet bis zum Cabo Girão, der höchsten Kliffküste Europas, führt.

Hotel in Caniço de Baixo F

11. Tag: Frei

Hotel in Caniço de Baixo F

12. Tag: Vereda do Fanal (Tour mit Guide) oder Frei

Wir fahren auf die Hochebene Paul da Serra. Unser Weg führt uns über den Pico da Fajã da Lenha mit wechselndem Blick ins Gebiet von Rabaçal oder der Ostseite nach Chão da Ribeira. In Fanal fügen sich über 500 Jahre alte Stinklorbeerbäume zu einem zauberhaften Märchenwald. Weiterfahrt nach Porto Moniz. Gönnen Sie dort sich ein Bad in den Naturschwimmbecken.

Hotel in Caniço de Baixo F

13./14.Tage zur freien Verfügung

Hier könnten Sie die Hauptstadt Funchal besuchen mit der Markthalle, der Innenstadt, nach Monte fahren, durch die Stadt bummeln oder die Wanderung Pico Arieiro – zum Pico Ruivo machen

Hotel in Caniço de Baixo F

15.Tag: Adeus – Auf Wiedersehen

Abreise oder Verlängerung. Wir bringen Sie zum Flughafen und sagen noch einmal Dankeschön, dass Sie unser Gast waren

Unsere Leistungen

  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer (DU/WC)
      - 2 x Hotel in Machico
      - 2 x Hotel in Santo das Serra
      - 2 x Hotel in Santana
      - 1 x  Hotel Encumeada
      - 1 x Hotel Eira do Serrado
      - 1 x Hotel Ponta do Sol
      - 5 x Hotel in Caniço de Baixo

  • 14 x Frühstück

  • 8 x Abendessen auf der Trekkingtour

  • 9 mittlere bis anspruchsvolle Wandertage lt. Programm

  • Flughafen-Transfers auf Madeira, Gepäcktransfer zwischen den Unterkünften und Transfer zum Ausgangspunkt der Wanderungen und zurück zum Hotel
  • Kompass Wanderkarte
  • 2 x Taschenlampe

  • ab 2 Personen täglich - ganzjährig
  • ab 1295,- Euro p.P. inkl. MwSt ohne Flug

Unterkünfte:

Hotel Amparo

Das Hotel Amparo ist zentral in der Altstadt Machicos gelegen und bietet doch eine ruhige Atmosphäre. Es ist nicht weit zum einzigen Sandstrand Madeiras, wo Sie sich nach der Wanderung noch bei einem Bad im Atlantik erfrischen können.

Quinta Cova do Milho

Die Quinta Cova do Milho besticht durch eine warme, familiäre Atmosphäre, die mit der Umgebung harmoniert und den Gast sich wie zu Hause fühlen lässt. Genießen Sie von unserer Terrasse den atemberaubenden Blick auf die Berge Santo da Serras sowie auf die prächtige Landschaft mit jahrhundertealten Baumbeständen, Gärten und exotischen Pflanzen.

Hotel O Colmo

Das Hotel O Colmo in Santana – benannt nach den strohgedeckten Madeirahäuschen - liegt ideal für Bergwanderungen auf die höchsten Gipfel. 40 komfortable Zimmer mit Bad. Müde Wanderer erholen sich im Hallenbad, Dampfbad oder Whirlpool. Das Restaurant ist auch bei Einheimischen beliebt.

Estalagem Encumeada

Das Berghotel Encumeada ist einfach, aber durch seine Lage ein idealer Ort, hier zu übernachten. Es ist ein hervorragender Ausgangspunkt für Wanderungen in die Umgebung. Genießen Sie das Büffet am Abend und den Ausklang eines schönen Wandertages mit einem Glas Wein..

Estalagem Eira do Serrado

Es liegt im Zentrum der Insel mit Blick nach Curral das Freiras. Das Hotel bietet eine Sauna, einen Whirlpool, eine Lounge mit Sofas, Billiard und einen KaminDas Á-la-Carte-Restaurant bietet regionale und internationale Gerichte. Die Spezialitäten sind Fleischspieße vom Grill.

Villa Ventura

Die Vila Ventura ist ein kleines familiär geführtes Hotel unter deutschsprachiger Leitung. Ein gemütliches, sehr gutes Lokal mit landestypischer Küche gehört zum Hotel. Zum Uferpromenade des Reis Magos aufen Sie ca. 10 Minuten. 

Hotel Cais da Oliveira

liegt direkt am Meer mit eigenem Zugang zum Meer, nahe an den Lokalen und direkt neben unserem Büro und etwa 12 Min von der Bikestation entfernt. Sie können die verschiedenen Pools, Sauna, Whirlpool und Fitnesscenter im Hotel Royal Orchid nutzen.

Residencial Familia

Das Familia ist eine gemütliche Pension in Machico – einem ruhigen Örtchen an der Südostküste in einer herrlichen Bucht mit Sandstrand und Naturhafen. Im Zentrum befindet sich die familiär geführte Pension mit guter einheimischer Küche und 12 einfachen, blitzsauberen Zimmern mit Bad.